Der Energieinhalt von Holz

Wer mit Holz heizt, heizt seiner Wohnung, aber nicht dem Klima ein. Holz als nachwachsender Rohstoff hilft, endliche Energieträger wie Kohle, Erdöl oder Erdgas einzusparen. Holzheizungen tragen dazu bei, die Emission von fossilem Kohlendioxid zu verringern und den vom Menschen verschärften Treibhauseffekt einzudämmen. Doch wieviel Wärme steckt tatsächlich in einem Festmeter Fichte, einem Ster Buche oder in einem Kubikmeter Hackschnitzel aus Pappelholz?

10 kWh Energie reichen beispielsweise aus, um 860 Liter Wasser um 10 °C zu erwärmen.

Quelle: Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF)